Browsed by
Kategorie: Verbraucherinfo

Honigernte in Deutschland fällt durchschnittlich aus

Honigernte in Deutschland fällt durchschnittlich aus

Klimaveränderungen machen sich auch in der Imkerei bemerkbar Das Fachzentrum Bienen und Imkerei in Mayen hat die Auswertung seiner bundesweiten, anonymen Online-Befragung zur Sommerhonigernte veröffentlicht, an der sich wieder knapp 9000 Imkereien beteiligt haben. Dabei wurden, wie schon in der ersten Umfrage nach der Frühjahrsernte, wieder gravierende, regionale Unterschiede bei den Ernteergebnissen sichtbar. Während in Teilen Baden-Württembergs im Mittel weit über dreißig Kilogramm Sommerhonig je Volk geerntet werden konnten, mussten sich bayerische Imker teilweise mit deutlich weniger als zehn Kilogramm…

Weiterlesen Weiterlesen

Honigprämierung 2020 fällt aus

Honigprämierung 2020 fällt aus

Der Arbeitskreis HoPrä im Imkerverband Rheinland e.V., dem auch der Kreis-Imkerverein Ingelheim-Bingen e.V. angehört, hat sich dafür ausgesprochen, die diesjährige Honigprämierung ausfallen zu lassen. Im Frühsommer wird es eine online-Umfrage zu diesem Thema geben. “Damit werden wir die Vorstellungen unserer Mitglieder zum Thema Honigprämierung abfragen, und die Honigprämierung 2021 mit einem anderen Konzept starten”, teilt der Imkerverband Rheinland mit.Wer seinen Honig analysieren lassen möchte, kann dies auch weiterhin tun. Den entsprechenden Vordruck gibt es auf der Homepage des Verbandes.

Pollen sind die Babynahrung der Bienen

Pollen sind die Babynahrung der Bienen

Neue Untersuchungen des Fachzentrums Bienen und Imkerei Mayen zeigen: Pollen in Ingelheim und Umgebung sind hochgradig mit Pestiziden belastet. In Rheinland-Pfalz treten diese traurigen Spitzenwerte an drei Orten auf. Einer davon ist Ingelheim. Auf den Honig hat das – bislang – noch keinen negativen Einfluss. In ihm finden sich weiterhin nur vereinzelt Schadstoffe weit unter den Grenzwerten, das zeigen die Analysen der Forscher. Eine gute Nachricht für Sie als VerbraucherInnen, aber nicht für uns als ImkerInnen. Pollen ist die „Babynahrung“…

Weiterlesen Weiterlesen

Asiatische Hornissenart könnte heimischen Bienen und Wespen gefährlich werden

Asiatische Hornissenart könnte heimischen Bienen und Wespen gefährlich werden

In Südhessen hat ein Imker zum ersten Mal die Vespa velutina gesichtet und fotografiert. Zuvor gab es bereits ähnliche Sichtungen in Karlsruhe. Nach Auskunft des Bienenexperten Dr. Wolfgang Ritter wäre eine Invasion dieser asiatischen Hornissenart eine akute Bedrohung für heimische Bienen und Wespen. In Frankreich und Italien habe die Vespa velutina bereits schlimme Schäden in Imkereien angerichtet. Die Hessenschau berichtet über den Fall aus Südhessen und gibt Tipps, wie das asiatische Insekt zu erkennen ist und was bei einer Sichtung…

Weiterlesen Weiterlesen