Die ersten NeuimkerInnen 2020 sind in der Luft

Die ersten NeuimkerInnen 2020 sind in der Luft

Für die Neuimkerausbildung des Kreis-Imkervereins Ingelheim-Bingen e.V. ist es Jahr für Jahr der Höhepunkt: Die TeilnehmerInnen erhalten ihre Ableger, mit denen sie ganz handfest in ihr neues Hobby starten können. Für 10 NeuimkerInnen war es nun soweit. Sie standen mit ihren nagelneuen Beuten am Lehrbienenstand und nahmen aus den Händen von “Bee Instructor” Vlad Blesch die summenden Ablegerwaben mit den frisch gezeichneten Königinnen entgegen. Zuvor hatte er zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Hubert Quandt letzte Hinweise für die Bienenzucht gegeben. Wegen der Corona-Pandemie musste der Verein den Ausbildungskurs zeitweise unterbrechen. Umso wichtiger war die Wiederholung der Lerninhalte so kurz vor der fast schon feierlichen Übergabe.

Jung- und Neuimkerin Leonie mit ihren selbstbemalten Beuten.

Die mit Abstand jüngste Imkerin des Kurses hatte übrigens bei der Vorbereitung besondere Sorgfalt walten lasse. Leonie hatte nicht nur ihre zwei Beuten vorab in einem schicken Grün gestrichen. Zusammen mit ihrem Vater Torsten hatte sie alle Beutenteile mit einem Brennstempel markiert. Wer genau hinhörte, konnte die Bienenkönigin beim Einzug summen hören: “Was für ein frischer Farbton. Mädels, hübscher und individueller hätten wir es uns nicht wünschen können.”

In spätestens zwei Wochen erhalten auch die übrigen Teilnehmer ihre Ableger.

Die Kommentare sind geschlossen.